Veröffentlicht am

Blickwinkel – Nimm wie es kommt

Blickwinkel, Ansichtssache

Manchmal läuft es im Leben einfach nicht so wie man sich das vorgestellt hat. Es gibt unvorhergesehenes, Dinge die man sich ganz anders vorgestellt hat. Das Leben scheint einem da einen Strich durch die Rechnung zu machen. Mit solchen Situationen umzugehen ist oft eine echte Herausforderung. Unser Unterbewusstsein signalisiert uns dann gerne negative Gefühle, wie z.B. Traurigkeit, Enttäuschung, Wut, Niedergeschlagenheit usw. Wir rutschen dann auch gerne mal in eine depressive Stimmung und lassen uns hängen. Wenn wir uns zu sehr von dieser Situation mitreissen lassen, dann verhindern wir unser Glücklichsein. Wir Menschen sind keine emotionslos Wesen, daher dürfen wir natürlich auch Traurigkeit, Wut und Enttäuschung zeigen und zulassen. Es darf jedoch nicht dazu kommen, dass wir uns von diesen Gedanken fesseln lassen. Es gibt dabei immer zwei Blickwinkel im Leben.

Harley-Treff MagicBike Rüdesheim

Dieses Jahr wollte ich zusammen mit meiner Frau wieder nach Rüdesheim. Dort findet einmal im Jahr eins der größten HarleyDavidson Veranstaltungen statt die MagicBike. Bis zu 30.000 Besucher, oft über 10.000 Harley´s. Partys auf mehrere Bühnen und Hammer Stimmung. Für uns als begeisterte Harley Fahrer immer ein Highlight im Jahr. Auch in diesem Jahr haben wir uns riesig auf die Teilnahme gefreut. Mittlerweile kennen wir dort auch schon etliche tolle Menschen, so dass wir uns auch auf das Wiedersehen gefreut haben.

Manchmal kommt es anders

Durch Corona kam es anders. Dieses Jahr viel die Veranstaltung aus. Nach kurzer Überlegung haben wir uns entschlossen trotzdem zu fahren. Wir haben uns für Freude und Lust entschieden und nicht dafür, dass uns die Umstände den Spass verderben. Wir haben also unser Wohnmobil vorbereitet und die Harley auf den Anhänger geladen. Auf geht es nach Rüdesheim am Rhein. Ich muss sagen, es war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Wir hatten richtig tolle Tage. Wir haben den wirklich schönen Ort, mal ganz anderes erlebt, als wir das sonst so tun. An Tagen der MagicBike ist man immer in diesem Gruppen Flow. Man nimmt im Grunde nur alles im Zuge der Veranstaltung war. Dies war dieses Mal ganz anders. Wir erkannten zum ersten mal die wirkliche Schönheit des Ortes, super viele kleine Weinlokale, eine Seilbahn die auf den Berg führt, die Weinberge, Museums, die Möglichkeit einer Schifftour usw. Auch die Ausflüge mit der Harley ins Umland waren traumhaft schön. Corona hat zwar verändert, dass wir die Veranstaltung des Jahres erlebt haben, aber es hat dazu Geführt, dass wir einen Ort, in den wir seit vielen Jahren fahren, mal mit ganz anderen Augen betrachten konnten.

Erkenne negatieve Ereignis

Beobachte doch mal, wenn dir etwas scheinbar negatives passiert, wenn eine Situation mal nicht so verläuft, wie du es dir erwartet hast, wie du diese aus einem anderen Blickwinkel betrachten könntest? Wie könntest du einen positiven Aspekt erkennen? Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich aus der Situation. Vielleicht betrachtest du auch mal die Herausforderung der Corona Krise aus einem anderen Blickwinkel, was könnten sich daraus wie neue Möglichkeiten für dich ergeben?

Blickwinkel

Blickwinkel

Es ist nicht immer so einfach im Leben den Blickwinkel zu verändern, besonders dann nicht, wenn uns das negative Ereignis spontan erwischt. Die negativen Gefühle sind oft sehr stark und beeinflussen unser Denken. Es hilft jedoch mit kleinen Dingen zu starten. Die Blickwinkelveränderung regelmässig zu üben. Dann gelingt es dir bei größeren Ereignissen um so öfter. Alles beginnt mit kleinen Schritten. Auch Blickwinkelveänderung lässt sich trainieren.


Veröffentlicht am

Mein erstes Tattoo – der Weg und das Glück

Mein erstes Tattoo

Wenn ich so genau darüber nachdenke, dann hatte ich schon immer den Wunsch mir ein Tattoo stechen zu lassen. Warum ich es nie gemacht habe, weiß ich garnicht mehr so richtig. Irgendwann habe ich mir dann vorgenommen, wenn ich fünfzig werde, dann mache ich mir eins. Da es bei meinem Beruf nicht immer von Vorteil ist, ein Tattoo zu haben, sollte es auf jeden Fall eine Stelle sein, welche man verdecken kann. Es ging in dem Fall mehr um mich, als darum, etwa zur Schau zu stellen. Ich wollte auch nicht irgend etwas als Tattoo haben, es sollte schon einen speziellen Hintergrund haben.

Das Motive

Ich bin ein sehr Zielbewusster Mensch, jemand der weiß was er will und fast alles was ich tue hat immer einen Sinn und einen Hintergrund. Mir war daher wichtig, dass ich nicht nur irgendetwas willkürlich auf mich drauf tätowieren lasse, es sollte schon eine klare Aussage haben. Ich habe mich dann hingesetzt und überlegt, was möchte ich mit dem Tattoo bezwecken, reine Dekoration, oder will ich etwas spezielles ausdrücken? Schnell war mir klar, das Motive soll mir dabei helfen meine Persönlichkeit zu entwickeln. Es muss etwas sein, mit dem ich etwas spezielles manifestieren kann.

Ich selbst bezeichne mich als Macher, jemand der etwas anpackt und umsetzt. Ausserdem möchte ich ein Mensch sein, der Mutig ist und zu dem steht was er tut. Ich will jemand sein, der für andere da ist, der Chancen erkennt und diese umsetzt. Ich liebe die Freiheit. Freiheit gehört zu meinen wichtigsten Werten. Somit fiehl mir als Symol ziehmlich spontan der Adler ein. Er signalisiert all das, was ich in meinem Charakter sehe und ausleben möchte – daran soll er mich konstant erinnern. Zuletzt musste ich mich noch für die Stelle entscheiden. Es sollte der Oberarm werden, so ist das Motiv vom T-Shirt verdeckt und falls ich es wen mal zeigen mag, brauche ich nur noch den Ärmel hoch zu ziehen und es ist präsentierbar. Doch in erster Linie ist dies nur für mich gedacht.

Der Zeitpunkt und die Entscheidung

Kurz bevor ich fünfzig wurde, stand für mich fest, dass ich es jetzt endlich umsetzen werde. Es sollte mein Geburtstagsgeschenk werden. Blöd nur, dass wegen der Corona Krise alle Studios geschlossen hatten. Also hies es abwarten. Abwarten bis den Tätowierern wieder erlaubt wurde wieder zu stechen. Sobald dies wieder möglich war, habe ich mich im Internet auf die Suche nach einem Tätowierer gemacht. Er sollte auf jeden Fall aus der Region kommen,.Zudem waren mir gute Rezessionen wichtig. Mein persönlicher Filter lautete also, eine mindest Bewertung von 5 Sternen und eine möglichst geringe Entfernung von meiner Heimadresse aus.

Da ich selber keinen Tätowierer kannte, musste ich ja irgend ein Kriterium festlegen um an einen möglichst kompetenten zu Gelagen. Immerhin ist ein Tattoo etwas fürs Leben und ein Eingriff in die Gesundheit. Da wollte ich nicht irgendjemanden dran lassen. Ich fand jemand, der ca. 50 super Bewertungen hatte, aus meiner Sicht konnte da nichts schief gehen. Ich nahm also den Hörer in die Hand und rief Ihn an. Er meinte direkt, dass er erst mal ein Beratungsgespräch machen würde; diese Aussage alleine war mir schon sehr Sympathisch.

Das Beratungsgespräch

Bereits beim Eintritt in das Studio bemerkte ich, dass alles extrem Sauber und Sterile war. alles war mit Folie überzogen und in jeder Ecke stand ein Desinfektionsmittel. Alles machte einen wirklich guten Eindruck. Auch er war super sympathisch, wir verstanden uns auf Anhieb. Ruhig erklärte er mir die Risiken und alles was auf mich zukommt. Er klärte mich auch noch mal darüber auf, dass es kein Zurück gibt, wenn das Motiv einmal drauf ist. Es ist dann wirklich fürs Leben. Ich war sicher, er war für mich genau der Richtige. Zum Glück konnte er mir auch einen kurzfristigen Termin anbieten. Wenn ich mich mal für etwas entschieden habe, dann will ich auch loslegen, nicht noch Monate lang warten.

Der Tag

Ich hatte vermutet, dass ich nervös sein werde. Was jedoch gar nicht der Fall war. Im Gegenteil, ich hatte richtige Vorfreude. Ich hatte auch keine Angst vor den Schmerzen. Mir war klar, dass wenn so viele Menschen Tattoo haben, der Schmerz nicht unerträglich sein kann. Der Tätowieren hatte mich darauf hingewiesen, dass ich im Vorfeld keine Tabletten nehmen und gut ausgeruht sein sollte. Für den Körper ist eine solche Aktion wohl wirklich anstrengen. Also ging es los. Angekommen, hat er mich noch mal über das Wichtigste informiert. Zuerst wurde das Motiv, welches ich mir im Vorfeld ausgesucht habe auf die Haut gepaust. So das die Struktur erkennbar wurde.

Der Schmerz von meinem ersten Tattoo

Zuerst fuhr er mit dem Gerät den Strukturlinien entlang. Es war schon komisch und auch in keiner Weise angenehm, aber es war auszuhalten. Komischerweise war der Schmerz ständig unterschiedlich, an manchen Stellen intensiv und an anderen kaum vorhanden. Nach dem die Struktur abgebildet war, kam die Schattierung. Es gab zwischen durch immer mal Phasen, da dachte ich, OK, jetzt dürfte es langsam zu Ende gehen. Aber die Herausforderung kam ganz am Ende. Die Farbe weiss, die den 3D Effekt unterstreicht. Wow, das musste ich dann doch mal die Zähne ordentlich zusammen beissen .Das ganze dauerte ca. 2 Stunden.Je länger es wurde um so mehr kam der Gedanke, dass es jetzt auch mal reicht. Doch bei dieser Schattierung kam der Moment als ich dachte „was mache ich hier eigentlich“. Natürlich war auch das auszuhalten, doch kurze Fluchtgedanken kamen auf.

Die Entschädigung

Es war überstanden, mein erstes Tattoo war fertig. Großartig, es ist echt klasse, er hat Wahnsinns Arbeit gemacht. Es ist wirklich toll geworden, genau wie ich es mir vorgestellt habe. Irgendwie war ich echt stolz. Jetzt habe ich etwas, was mich jeden Tag daran erinnert, wer ich bin und wer ich sein möchte. Es unterstützt mich dabei meine Persönlichkeit zu entwickeln, mich selber zu entwickeln. Denn auch mit fünfzig geht das Leben weiter. Es gibt Ziele und Entwicklungen, Wachstum. Das Gefühl, welches in mir entstand, entschädigte die kleine Tortour sofort.

Die Zeit danach

Am Anfang kam eine luftdichte Folie auf das Tattoo. Diese blieb einen Tag drauf. Am Folgetag sollte ich die Folie entfernen und die gereitzte Stelle auf keinen Fall mit einem normalen Handtuch abtrocknen. Alles sollte noch weiter steril bleiben. Und bevor ich dann eine neue Folie aufklebte, musste die Stelle natürlich desinfiziert werden. Die neue Folie sollte noch mal für zwei Tage drauf bleiben. Nach den zwei Tagen wird das Tattoo mit einer speziellen Creme täglich versorgt und umsorgt. DIes geschieht für folgenden 4-6 Wochen. Schmerzen hatte ich im Nachhinein nicht. Manchmal gab es an derein oder anderen Stelle ein ganz leichtes Brennen, dies lies aber in den nächsten Tagen schnell nach. Die Kräftigkeit/Farbintensität des Tattoo lässt mit der Zeit noch um ca. 1/3 nach.

Das Glück

Was hat jetzt mein erstes Tattoo mit dem Glück zu tun? Für mich eine ganze Menge. Zum einen habe ich wieder mal meine Komfortzone verlassen. Ich habe etwas umgesetzt, was ich mir schon immer vorgenommen hatte. Für mein persönliches Glück ist es wichtig, dass ich mein Leben nutze und das Umsetze, was ich gerne machen möchte. Das Leben ist so kurz. Also gibt es für mich eine Liste von Dingen, die ich im Leben alle mindestens einmal gemacht haben möchte.

Das ist meine ganz persönliche Liste, diese Liste ist bei jedem Mensch ganz unterschiedlich. Ich finde es immer so schade, wenn Menschen im Alter bereuen, dass sie gewissen Dinge nie gemacht oder erlebt haben. Irgendwann ist es dann zu spät. Nutzen wir doch die Zeit die bleibt. Damit wir nichts bereuen müssen, solten wir all die Sachen umzusetzen, welche uns wichtig sind. Manches braucht Zeit und manches geht ganz schnell. Wir müssen es nur machen. Den Mut aufbringen Veränderung zu zu lassen und etwas umzusetzen. Mich selbst erinnert daran nun täglich mein Adler.


BLOG Abo

Veröffentlicht am

Mit Glück verkauft oder Glücklich verkauft – ( WEBINAR)

Mit Glück verkauft

Einblick ins Webinar. Warum das Glück so enorm viel Einfluss auf den Verkaufserfolg hat

Alles nur Glückssache?

Mit Glück verkauft? Ist der Verkaufsabschluss wirklich pures Glück? Oder liegt es doch eher an der Erstellung des Verkäufers? Im Grunde ist es immer Ursache und Wirkung. Deine Entscheidungen und dein Handeln aus der Vergangenheit spiegelt deinen Erfolg und dein Glück von heute. Verkaufsabschluss hat also nichts mit reinem Glück zu tun, sondern mit DIR. Wenn ein Kollege immer bessere Umsätze schreibt als du, dann ist das keine Glückssache, auch wenn wir es gerne darauf schieben. So blöd das ist, aber er macht dann einfach einige Dinge besser als du. Du alleine entscheidest über deine Abschlussquote und somit über deinen Erfolg.

Der recht bekannte Golfspieler Jack Nicklaus wurde in einem Interview von einem Reporter mit der Aussage konfrontiert: „Mensch da haben Sie bei dem letzten Schlag aber so richtig Glück gehabt“. Sehr spontan antwortete Nicklaus: “ da haben Sie absolut recht, es ist schon erstaunlich wieviel mehr Glück ich habe, je mehr ich trainiere“.

Der fleissige schlägt den talentierten. Wer bereit ist die Extrameile zu gehen, der kann den Erfolg kaum verpassen. Glück kommt nicht von alleine, es ist immer die Ursache einer Handlung. Häufig ist uns die Handlung gar nicht so bewusst, die zum vermeintlichen Glück geführt hat. Wenn wir genauer danach schauen, dann werden wir sie in den meisten der Fälle auch erkennen. Solltest du wieder mal den Eindruck haben, dass du Glück gehabt hast, dann schaue doch mal genauer auf die Handlung, die zu diesem Glück geführt haben könnte. Wenn du dies regelmäßig tust, dann wird dir immer bewusster, dass du dein Glück selber steuerst. Dies steigert dein Selbstbewusstsein und deine Leistungsfähigkeit.

Die Erkenntnis, dass du dein Leben selber in der Hand hast, dass du nicht fremdgesteuert bist, macht dir deutlich, dass du etwas kannst, dass du etwas Wert bist. Es steigert dein Glücksgefühl und damit den inneren Antrieb. Die Steigerung des Bewusstseins, dass Glück nicht einfach so kommt, sorgt also bereits für eine ganze Menge Veränderung im Leben. Es ist also nicht mit Glück verkauft, sondern glücklich verkauft! Glückliche Menschen verkaufen einfach mehr.


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Nutzen und Emotion – Der Kunde kauft Glück!

Nutzen und Emotion

Verkäufer konzentrieren sich oft zu sehr auf ihre Produkte und vernachlässigen die wirklichen Kaufentscheidungen. Sie achten vor lauter Tagesstress nicht genügend auf den Kunden.

Die meisten Unternehmen und Verkäufer wissen, dass sie gute Produktkenntnisse benötigen um gute Absatzzahlen zu erreichen. Die Verkäufer sollen natürlich die Vorteile ihrer Produkte kennen, dies ist auch sehr wichtig. In der Praxis führt dies jedoch oft dazu, dass Verkäufer die Eigenschaften ihrer Produkte wie ein Maschinengewehr runterrasseln. Sie Bombardieren den Kunden regelrecht mit ihren Vorteilen, ohne dabei die echten Bedürfnisse des Käufers zu beachten – Nutzen und Emotion.  

Ein Kunde kauf nur aus zwei Grünen

Ein Kunde kauft Produkte oder Dienstleistungen selten auf Grund von Eigenschaften. Es gibt zwei Gründen, aus denen ein Kunde kauft und das sind Nutzen und Emotionen. Genau dies findet im Verkaufsgespräch zu wenig Beachtung und ist einer der größten Hindernisse für erfolgreiche Verkaufsabschlüsse. Mache einen ganz einfachen Test: Betrachte die Webseite deines Unternehmens bzw. Arbeitgebers und lies die Texte genauestens durch und beachte dabei die Erwähnung des Nutzens – Was ist der Vorteile für deinen Kunden? Achte nur darauf, wie der Kunde von dem Produkt oder der Dienstleistung profitieren wird. In 90% der Fälle wirst du feststellen, dass Eigenschaften, also Beschreibungen eurer Produkte aufgeführt sind und nicht das, was der Kunde von diesen hat. 

Der echte Nutzen aus einer Eigenschaft sorgt für die Kaufentscheidung

Es ist nicht wichtig, dass ein Auto ein Automatikgetriebe hat. Es ist wichtig, dass man dadurch nicht ständig ans Kuppeln denken muss. Dadurch kann man sich besser auf die Straße konzentrieren und vermeidet Unfälle – das ist ein Nutzen. Genau ein solcher Nutzen ist für die Kaufentscheidung des Kunden wichtig. Erkennt ein Kunde seine Vorteile deutlich in deinem Produkt oder deiner Dienstleistung, dann wird er es auch kaufen. Achte immer darauf, dass du den Nutzen herausstellst, um dem Kunden seinen Mehrwert richtig zu verdeutlichen. Wenn du Nutzen und Emotion geschickt verbindet, dann erreichst du den besten Effekt.

Das Limbische System trifft unsere Entscheidungen

Der zweite Beweggrund ist die Emotion. Damit es richtig deutlich wird, müssen wir kurz unser Gehirn betrachten. Im Stirnbereich unseres Gehirns sitzt der präfrontale Cortex. Hier sitzt unser abstraktes, planerisches, mathematisches, geometrisches Denken. Das, was wir auch logisches Denken nennen. Seit dem Jahr 2000 wissen wir dank dem Psychologen Dr. Hand-Georg Häusel, dass dieser Gehirnteil keine Entscheidung trifft. Bei Entscheidungen ist, bereits eine drittel Sekunde vor der Reaktion im Denkhirn, ein Impuls im Limbischen System messbar. Dieses ist zuständig für unser Gefühle unser Unterbewusstsein. Das Limbische System fragt – einfach ausgedrückt – im Denkhirn nach und lässt die Emotion logisch begründen. Die letzte Entscheidung trifft jedoch die Emotionen. 

Die Emotion ist der Düsenantrieb im Verkauf

Wir Menschen kaufen Nutzen und Emotion und keine Eigenschaften. Emotionen können sowohl durch das Produkt wie auch durch den Verkäufer ausgelöst werden. Harley Davidson, Tesla, Porsche und Apple spielen intensiv mit diesen Emotionen. Wer kauft den Porsche auf Grund des Nutzens? Bist du schon mal mit einem Porsche mitgefahren oder besitzt vielleicht selber einen? Er ist hart, man kommt kaum rein und raus, er verbraucht Unmengen an Sprit, nach einer halben Stunde Fahrt tut einem alles weh, er ist laut – OK er ist schnell. Nein, ein Porsche kauft man wegen des Lebensgefühls, des Images, der mit dem Gefühl verbundenen Freiheit, dem Gefühl schneller sein zu können als andere. Vielleicht auch wegen der eleganten, sportlichen Optik, die in uns wiederum ein „habenwollen“ Gefühl auslöst. Emotion beim Kunden zu wecken, das ist die Aufgabe eines guten Verkäufers.  Du meinst, dein Produkt ist nicht so emotional?. Das ist Quatsch, mit fast jedem Produkt kannst du Emotionen auszulösen. Stell dir vor, dein Produkt ist eine Lebensversicherung – wo liegt da die Emotion? Richtig, nicht im Produkt, sondern z.B. bei den Kindern des Kunden. Was passiert mit den Kindern, wenn der Vater durch einen Unfall früh stirbt und das Haus noch hoch mit Schulden belastet ist? Wenn keine finanzielle Absicherung vorhanden ist, hier steckt die Emotion, die du erwecken sollst.

In deinem Glücklich sein liegt der Schlüssel zum Abschlusserfog

Dein Auftreten, deine Ausstrahlung und deine Argumentation sind wichtige Bestandteile im Entscheidungsprozess deines Kunden. Wenn du mit schlechter Laune beim Kunden aufschlägst, auch wenn du es versuchst nicht zu zeigen, dann nimmt der Kunde dies wahr. Er spürt es. Es wird die Kaufentscheidung deines Kunden negativ beeinflussen, da kann dein Produkt noch so gut sein. Dein Glücklichsein ist wesentlicher Bestandteil für deinen Vertriebserfolg. Je glücklicher du bist, umso einfacher wirst du Begeisterung vermitteln. Je mehr du für dein Produkt brennst, umso mehr Vertrauen wird der Kunde zu dir aufbauen. Deine Glücksgefühle sorgen für Glücksgefühle beim Kunden. Glückliche Menschen sind weniger krank, sind leistungsstärker, sind beliebter, werden älter, sind kreativer und sie begeistern ihre Kunden. Eine ganze Menge Gründe, um sich mal wieder selbst zu loben, oder?


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Sind Singles glücklicher als Paare?

Sind Singles glücklicher als Paare?

In Deutschland leben ca. 16,8 Millionen alleinstehende Menschen. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Partnerschaften in Deutschland ein Auslaufmodell sind – aber ist das so? 

Kennst du das? Irgendwie erscheint uns immer das besser, was wir gerade nicht haben. Ist ja schon als Kind so. Egal wie toll unser eigenes Spielzeug ist, wir wollen doch immer das des anderen. Wir lassen unser Spielzeug einfach fallen und kämpfen mit allen Mitteln um das, womit das andere Kind gerade spielt. Im Erwachsenenalter wird dies meist nicht besser. Wir denken, wir wären erst richtig glücklich, wenn wir einen anderen Job oder mehr Geld hätten. Wenn wir ein anderes Haus besäßen oder ein anderes Auto fahren würden. Oder wenn wir dort leben würden, wo immer die Sonne scheint. Und so weiter. Unser Glück hängt scheinbar immer mit dem zusammen, was wir gerade nicht haben. In einer Partnerschaft lebend, stellen wir uns gerne das Leben als Single vor. Sind Singles glücklicher als Paare?

Alles allein entscheiden, keine Rücksicht auf jemand anderen nehmen müssen. Niemand, der über alles nörgelt, was man gerade tut. Einfach das tun und lassen, was man gerne möchte. Kennst du diese Gedanken? Als Single denken wir gerne genau umgekehrt. In unserer Vorstellung wäre es z. B. schön, wenn beim Eintreffen zu Hause immer jemand da wäre. Jemand, mit dem man seine Freuden und auch sein Leid teilen könnte. Keine einsamen Wochenenden. Das Gefühl der Geborgenheit empfinden. Egal wie die Situation gerade ist: Wir haben immer das Gefühl, anders wäre es besser. 

Sind Singles wirklich glücklicher?

Schauen wir uns doch mal ein paar Zahlen an. Laut einer Studie der Online-Partnervermittlungen Parship und ElitePartner von 2017 bezeichnen sich nur 19 % der Singles als zufrieden. Fast  82% gaben an, dass sie sich nach der großen Liebe sehnen. Es ist also nicht von Haus aus so, dass Singles glücklicher sind als Paare. Ganz im Gegenteil, die meisten Alleinstehenden sehnen sich nach Liebe und Geborgenheit und diese bekommt man bekanntlich am ehesten in einer Beziehung. Grundsätzlich sind wir Menschen soziale Wesen und von Natur aus sind wir darauf ausgelegt, mit einem Partner zu leben.

Auf Dauer haben wir in einer Partnerschaft die größere Chance zum Glücklichsein. Im Grunde muss jedoch erstmal jeder Mensch selbst wissen, was er sich von seinem Leben erwartet. Wichtig für das eigene Glück ist es zunächst, mit sich selbst zufrieden zu sein, anstatt ständig nach nicht Vorhandenem zu streben. Denn nur weil etwas anders ist, ist es nicht besser. Dies bedeutet, dass wir uns durchaus entwickeln und verändern sollten. Es besagt erstmal, im Istzustand Zufriedenheit zu verspüren. Sich selbst zu akzeptieren, sich selbst zu lieben und herauszufinden, was wir vom Leben erwarten. Was sind unsere Sehnsüchte und unsere Ansprüche?

Wer sagt, dass Partnerschaft einfach ist?

Zu oft erlebe ich, dass Menschen in einer Partnerschaft nur noch nebeneinander her leben. Es ist ok, aber eben nicht mehr. Das reicht jedoch nicht, um Glücksgefühle zu erlangen. Dann fangen wir an, den Partner ständig verändern zu wollen – was jedoch nur in den wenigsten Fällen gelingt. In einer Partnerschaft zu leben, nur damit jemand da ist und wir das Gefühl der Geborgenheit verspüren, führt leider nicht zum wirklichen Glück. Zu einer funktionierenden Partnerschaft gehört meist mehr als nur Liebe. Eine wirklich gute Beziehung bedeutet Arbeit und ständige Veränderung. Alle Menschen sind unterschiedlich. Es stoßen zwei Menschen mit verschiedenen Ansprüchen, Ansichten und Einstellungen aufeinander. Jeder hat seine eigenen Bedürfnisse und viele davon unterscheiden sich von denen des Partners. 

Du kannst den Partner nicht verändern?

Die wichtigste Erkenntnis auf dem Weg zu einer glücklichen Beziehung ist die, dass jeder neben dem gemeinschaftlichen Leben auch sein eigenes Leben hat. Es geht nicht um Geheimnisse und Dinge, die der Partner nicht akzeptieren kann. Es geht um das Ausleben eigener Interessen, die der Partner vielleicht nicht teilt. Niemand ist das Eigentum vom anderen. Jeder braucht seine eigene Freiheit, der eine mehr, der andere weniger. Daher ist es wichtig, die Ansichten gemeinsam auszutauschen, gemeinsame Regeln zu definieren. Genau abzustimmen, was der jeweils andere von der Beziehung erwartet. Die Kunst ist das richtige Verhältnis zwischen gemeinsamem Weg und eigenem Weg zu finden.

Wir können unseren Partner nicht ändern, ändern können wir nur uns selbst. Durch die eigene Veränderung verändert sich der Partner meist jedoch von selbst. Wenn jeder neben der Gemeinsamkeit auch seine eigenen Ansprüche ausleben kann, dann verbinden wir die Vorteile der Partnerschaft mit den Vorteilen des Single sein und erfahren eine wirklich glückliche Partnerschaft. Für eine Veränderung ist es nie zu spät und jeder hat die Möglichkeit dazu. Zu allererst ist es wichtig, die „Notwendigkeit“ für eine Veränderung zu erkennen. Erst wenn einem dies wirklich deutlich geworden ist, dann benötigen wir den Glauben an die Fähigkeit zur Veränderung und als drittes bedarf es dazu der Bereitschaft.


Buch zum Artikel!

BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Glücklich dank Partner – Lebenslang? (BUCHTIPP)

Beziehung

Die Geheimnisse einer perfekten Partnerschaft

„Glücklich dank Partner“ zeigt dir die Wege zu einer wirklich glücklichen Partnerschaft – „OK“ sollte dir nicht genug sein. Die Liebe ist ein wichtiger Grundstein in einer Beziehung, sie reicht jedoch alleine nicht aus.

Glücklich dank Partner

Werde dein eigener Glücksmacher in deiner Beziehung (aus der GLÜCKSMACHER Reihe)

Wie wir unsere Beziehung neu leben …Wer wünscht sich nicht eine glückliche und harmonisch geführte Beziehung? Und das ein Leben lang? Stefan Dederichs Buch gibt Antworten und entmystifiziert Liebe und Beziehung. Es zeigt, worauf es wirklich ankommt. Denn nicht selten fallen wir auf Klischees und Wunschvorstellungen rein, die ein utopisches Bild liefern – fernab der Wirklichkeit. Anschaulich und lebensnah lädt dieses Buch ein, Liebe und Beziehung neu zu denken. Dederichs Buch zeigt, wie dir die tagtägliche Beziehungsarbeit gelingt, um mit deinem Partner ein glückliches und harmonisches Leben zu führen.

Partner gluck
Partnerschaft
Ehe

Eine Beziehung zu führen ist nicht immer leicht. Sie ist Arbeit und ständiges Entwickeln. Nicht nur wir ändern uns im Laufe der Zeit, sondern auch unser Partner. Für eine lange Partnerschaft, brauchen wir die Bereitschaft uns konstant zu entwickeln und Kompromisse einzugehen. Es geht nicht darum sich selber zu vernachlässigen, auch nicht darum seine eigenen Bedürfnisse ausser acht zu lassen. Es geht darum, eine gesunde Schnittmenge zu finden, so dass jeder seinen eigenen und den gemeinsamen Bereich im Leben findet. Eine wirklich glückliche Beziehung zu führen bedeutet, die Bereitschaft mit dem Partner einen gemeinsamen Weg gehen zu wollen.

Glücklich dank Partner“ hilft dir dabei, deinen eigenen Weg in eine glückliche Partnerschaft zu finden

Glücksmacher

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen als gefragter Vortragsredner und Autor weiter.

Phasen der Liebe

In langen Beziehungen gibt es 5 Verliebtheitsphasen. Fast jede Partnerschaft durchläuft diese Phasen. Wenn du dir über das Bestehen dieser Phasen bewusst wirst, dann verstehst du viele Situationen innerhalb deiner Beziehung viel besser. In diesem Buch erfährst du, was die 5 Phasen sind und wie diese deine Liebe beeinflussen. Das Bewusstsein darüber, dass es dieser Phasen gibt, ermöglichst dir deine Partnerschaft auf eine ganz neue Stufe zu stellen.

Eigenständigkeit

Im Laufe eine Beziehung versuchen wir ständig unseren Partner so zu formen, wie wir es gerne hätten. Dies geschieht oft ganz unbewusst. Die Akzeptanz, dass wir ganz unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichsten Ansprüchen und Bedürfnissen sind, ermöglichst uns neue Sichtweisen. Sie schafft eine neue Vertrautheit und Akzeptanz innerhalb der Partnerschaft. Die Unterschiedlichkeit ist gerade die Chance für lange Liebe.

Magic Moments

Je länger eine Partnerschaft besteht um so mehr verfallen wir in den Tagestrott. Wir leben oft mehr nebeneinander her, als wirklich miteinander. Die Liebe ist wie ein Feuer im Kamin, wenn du nicht ständig etwas Holz nachlegst, dann geht das Feuer aus. So ist es auch in unserer Partnerschaft. Wenn wir den Partner nicht wirklich wahrnehmen und immer mal etwas Magic Moments in die Beziehung legen, dann verblasst die Leidenschaft.

Dieses Buch ist nicht nur für Paare, auch Singels erhalten interessante Impulse für ihr Lebensglück!

Stefan Dederichs

Stelle deine Partnerschaft auf eine neue Stufe. Gebe dich nicht mehr mit „OK“ zufrieden. Glücklich dank Partner zeigt dir die Wege zu einer wirklich glücklichen Beziehung. Du solltest es dir wert sein, dass du wirkliches Glück in dein Leben lässt. Bestelle dir jetzt den Schlüssel in ein neues Bewusstsein!


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Glücklich verkauft – werde zum Umsatz-Booster (BUCHTIPP)

Umsatz Magnet

Die Geheimnisse der Spitzenverkäufer

„Glücklich verkauft“ zeigt dir, warum einige Verkäufer so viel besser im Verkauf sind als andere. In den aller meisten Fällen liegt dies nicht alleine an den Verkaufstechniken, sondern viel mehr an der inneren Einstellung.

Glücklich verkauft

Werde dein eigener Glücksmacher im Verkauf (aus der GLÜCKSMACHER Reihe)

Die Verkaufstechnicken kennst du alle. Deine Umsätze lassen sich sehen. Doch wirklich glücklich bist du nicht. Doch woran liegt das? Warum ist der Mensch im Verkäufer so wichtig? Die Antworten findest du in Dedrichs Buch. Es zeigt dir, was du bisher in noch keinem Verkaufsbuch gefunden hast. Denn es geht diesmal nicht um Verkaufstechniken. Vielmehr geht es um den Menschen im Verkäufer. Es geht um Einstellung, Ausstrahlung, Motivation, Wahrnehmung und um dem Umgang mit Zielen – denn diese Faktoren sind mit dem Glücklichsein eng verknüpft sind. Nach der Lektüre dieses Buches wirst du das Verkaufen in einem völlig neuen Kontext betrachten und deine Einstellung verändern. Du gewinnst an Strahlkraft und wirst motivierter, aber vor allem glücklicher Verkaufen.

Glücklich verkauft
Glücklich verkauft

Glücklich verkauft

Verkaufen ist eine echte Herausforderung. Wir haben täglich mit aufs zu abs zu kämpfen. In kaum einem Beruf gehen die Emotionen so stark rauf und runter. Eine Woche gibt es phantastische Verkaufszahlen. Dann plötzlich geht in der Anderen Woche gar nichts. Die Personen die uns motivieren sollen, unsere Verkaufsleiter und Geschäftsführer, sind so stark im Tagesgeschäft, dass sie für unsere Wehwehchen kaum Zeit finden. Werde also dein eigener Umsatz-Booster!

Das Buch „Glücklich verkauft“ hilft dir dabei, möglichst großen Verkaufserfolg zu erreichen, in dem du deine Abschlussquote nachhaltig steigerst!

verkaufen mit Emotion

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen als gefragter Vortragsredner und Autor weiter.

Der PH Wert

Die richtige Einstellung ist der wirkliche Schlüssel zum Erfolg. Wenn du zu den wirklichen Spitzenverkäufern gehören möchtest, dann ist deine innere Einstellung das wichtigste Fundament. Damit das Chlor im Pool richtig wirken kann, muss der PH Wert optimal eingestellt sein. Für den Verkauf gilt genau das Gleiche. Damit deine Verkaufstechniken wirken, benötigst du die richtige Einstellung.

Glück und Emotion

Ein Kunde kauft selten nur dein Produkt. Er kauft viel mehr die Emotion und das Glück welches er damit verbindet. Jemand der z.B. eine Harley kauft, der kauft nicht nur das Motorrad, er kauft viel mehr das Gefühl von Freiheit, von Unabhängigkeit, von Glück und Leidenschaft die er damit verbindet. Spitzen Marken wie z.B. Appel, Porsche, Breitling, Montblanc haben genau dieses verstanden.

10 Gesetze

Unser Leben verläuft nicht immer so wie wir uns das gerade erhoffen. Die Linie nach oben geht nicht immer gerade und nicht immer nur Aufwarf. Es gibt Rückschläge und Hindernisse, Situationen die wir uns nicht wünschen. Um so mehr dir bewusst wird, wie das Leben so funktioniert, um so eher wirst du dein eigenes Glück finden. In diesem Buch erfährst du die 10 Gesetze die dich zu einem wirklich glücklichen Leben führen.

„Glücklich verkauft“ verhilft dir zu deutlich mehr Abschlusserfolg, dir gelingt mehr Kundenbindung und du steigerst dein eigenes Glücksgefühl

Stefan Dederichs

Das du deine Hausaufgaben gemacht hast, dass du die benötigten Verkaufstechniken beherrscht, setze ich voraus. Um wirkliche Spitzenleistung bringen zu können, benötigst du das richtige Finetuning. Genau hier liegt der Unterschied zwischen Durchschnitts- und Spitzenverkäufern. Bestelle dir jetzt den Schlüssen zu deinem Abschlusserfolg!


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Glücksscheine- Glücksmomente der Zweisamkeit (BUCHTIPP)

Glücksscheine

12 GLÜCKSSCHEINE – GLÜCKSMOMENTE DER ZWEISAMKEIT FÜR PAARE, FREUNDE UND ANDERE!

12 Glücksscheine: Gutscheine mit tollen Ideen zum Verschenken. Schenke doch mal wieder ein bisschen Glück! 

In Zeiten des Konsums und der großen Geschenke verlieren wir oft das Wesentliche aus den Augen – die Zweisamkeit.

Glücksmomente dank Glücksscheine

Einfach mal wieder Zeit mit dem Partner oder einem guten Freund verbringen. Wirkliche Glücksmomente zu zweit genießen. Dieses Gutscheinheft bietet dir liebevolle Geschenkgutscheine mit tollen Ideen. Sei dir der Dankbarkeit, Überraschung und Freude deines Beschenkten sicher. Freude zu schenken kann so einfach sein.  Zwölf Glücksscheine, die du an jeweils die gleiche Person oder unterschiedliche Personen verschenken kannst. Verschenke echtes Glück, etwas mit Herzen, etwas Originelles.

Verschenke Liebe und Glück

Wie lange ist es her, dass du deinem Partner mal wieder einfach so, vielleicht sogar ganz ohne Anlass etwas geschenkt hast. Je länger eine Beziehung besteht um so vergesslicher werden wir darin, unserem Partner mal wieder Magic Moments zu bereiten. Oft reicht es dann nur noch zu den Blumen zum Geburtstag. Die Glücksscheine bieten dir die Möglichkeit, mal wieder Zeit zu zweit zu verschenken. Einfach mal wieder für den Partner oder einem guten Freund/Freundin dazu sein.

Glücksscheine für Firmen auch personalisiert möglich

Bitte Firmen- und Mengenpreise anfragen

12 Glücksscheine

  • Glücksschein: für einen Tag mit mir ganz nach deiner Vorstellung
  • Glücksschein: für einen Abend mit mir in deinem Lieblingsrestaurant
  • Glücksschein: für einen Kinoabend mit mir in einem Film deiner Wahl
  • Glücksschein: für eine Fahrradtour mit mir inklusive Picknick
  • Glücksschein: für einen Wellnesstag mit mir
  • Glücksschein: für einen Abend gemeinsam Kochen
  • Glücksschein: für eine kleine Überraschung
  • Glücksschein: für einen Theaterbesuch mir mir in ein Stück deiner Wahl
  • Glücksschein: für einmal richtig zuhören, auch wenn gerade meine Lieblingsserie läuft
  • Glücksschein: für ein ausgiebiges Frühstück mit mir am Ort deiner Wahl
  • Glücksschein: für den ersten Drink und einen super Abend
  • Glücksschein: für eine durchtanzte Nacht mit mir
Eigenbestimmtes Leben, Glücklich sein, Eigenverantwortung

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Keynote Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Weit über zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen, als gefragter Vortragsredner, Autor und im Zuge seiner Unternehmensberatung weiter.

ABO abonnieren


Anfrage für Firmen- und Mengenpreise


Veröffentlicht am

Glücksmacher – zum Glück gibt’s Wege… (BUCHTIPP)

Glücksmacher – von dem Experten für glückliches Leben Stefan Dederichs

Zum Glück gibts … Wege. Glück kommt nicht von allein. Doch dem Glück kann man entgegengehen – denn es gibt Wege zum Glück. Und Glücksmacher kennen diese. Statt ein Leben lang auf Glücksmomente zu warten, legen Glücksmacher den Fokus auf das eigene Denken und Handeln. Sie haben eine realistisch positive Sicht auf die Welt, schieben nicht alles auf die äußeren Umstände. Sie reflektieren vielmehr, wie ihr Handeln zur gegenwärtigen Situation beigetragen hat.

Achte darauf, wie du mit dir umgehst!

Denn der bewusste und achtsame Umgang mit uns selbst und anderen, unsere Gedanken und das daraus resultierende Handeln bestimmen wesentlich das Glücklich-Sein. Klingt einfach? Aber warum sind dann nicht alle Menschen die Macher ihres eigenen Glücks? Ganz einfach: Sie kennen die Wege zum Glück nicht. Doch die liefert jetzt Stefan Dederichs in »Glücksmacher« mit vielen Impulsen und Erfahrungen aus dem vollen Leben. Er erzählt, wie er es selbst aus der Depression heraus zu einem lebensfrohen, ausgewogenen selbstbewussten Menschen geschafft hat, der Chancen ergreift und sein Leben aktiv gestaltet. 

So findest und gehest du deinen persönlichen Weg zum Glück!

Glücksmacher

SEI DEIN EIGENER GLÜCKSMACHER – WARUM LOHNT ES SICH GLÜCKLICH ZU SEIN?

Glückliche Menschen arbeiten besser mit anderen zusammen, sind kreativer in den Prozessen, lösen ihre Probleme deutlich schneller, sie verfügen über mehr Energie, sind optimistischer und kommen daher besser zu positiven Ergebnissen, sind engagierter, seltener krank und lernen schneller, machen weniger Fehler und treffen bessere Entscheidungen. Eine ganze Menge an Eigenschaften, die doch sehr erstrebenswert sind, oder? Glücklichere Menschen sind demnach in fast allen Lebenslagen – Arbeit, Familie Freunde -beliebter und erfolgreicher. Das Glücklichsein ermöglicht dir, in Deinem Leben besser voranzukommen. Es öffnet Türen und Chancen. Du bildest Dich im Leben immer wieder weiter, Schule, Studium, Fortbildung, Seminare. Wie viel trainierst Du für Dein Glücklichsein? Wenn Du Dir die genannten Vorteile des Glücklichseins anschaust, ist es doch mehr als lohnenswert, Zeit in das Thema zu investieren.

Glücksmacher

NICHT ERFOLGT IST DER SCHLÜSSEL ZUM GLÜCK, SONDERN GLÜCK IST DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG – WENN DU GERN TUST, WAS DU TUST, WIRST DU AUCH ERFOLGREICHER SEIN!

Stefan Dederichs
Glücksmacher, Eigenbestimmtes Leben, Glücklich sein, Eigenverantwortung

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen als gefragter Vortragsredner und Autor weiter.

Als Kind gehänselt, als Jugendlicher einsam und depressiv, Selbstmordversuch mit 18. Der heutige Erfolgsunternehmer, Top-Verkäufer und Vortragsredner Stefan Dederichs bewegte sich lange Zeit im Nichts, lebte, und nahm dennoch nicht am Leben teil. Heute führt er ein entspanntes, ausgeglichenes und glückliches Leben Wie der Titel bereits andeutet, schildert Stefan Dederichs in seinen Vortrag Wege zum Glück – und das nicht psychologisch abgehoben, sondern auf sehr persönliche Weise. Er nimmt den Zuhörer im wahrsten Sinne des Wortes mit, erzählt seine Geschichte und leitet aus seinen Erfahrungen die wesentlichen Faktoren ab, die ihn zu Glück und Zufriedenheit geführt haben. Damit macht er das Thema Glückssuche greifbar. Zuhörer finden Ansätze um Ihr Lebensglück auf eine echte und wahre Glücksstufe zu heben.  

Lesung zum Buch Glücksmacher

Zum Glück gibt`s Wege, welche verrät Stefan Dederichs in seinem neuen Buch Glücksmacher. Glück kommt nicht einfach so, man kann es lernen. In seinen Lesungen gibt er kurzweiligen Einblick in sein Buch und untermauert dies mit weitergehenden Informationen zu Hintergründe und Möglichkeiten. Zuhörer sind begeistert und inspiriert.

Sein Leben verlief nicht immer so positiv. Es gab eine für ihn sehr schwere Zeit. Für seine neue und sehr positive Lebenseinstellung musste er sehr stark arbeiten und kämpfen. Seine Jugend begann holpriger, als man sich das wünschen würde. Erlerne, auch Du, wie Du dein Leben glücklich und positiv veränderst. Glückliche Menschen sind erfolgreicher und beliebter. Du, alleine entscheidest über Dein Leben, niemand anderes. 

Dein Kopf, Herz und Bauch sind für Dein Leben verantwortlich.

Verantwortung

Es ist zeit Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Schiebe nicht immer alles auf die Umstände oder auf andere. Alles was in deinem Leben passiert, basiert auf Grund von Handlungen und Entscheidungen aus der Vergangenheit. Suche also Fehler oder Gründe für Unzufriedenheit erst mal bei dir, bevor du anderen die Schuld gibst. Du hast die Möglichkeit etwas zu verändern, immer und zu jeder Zeit. Höre endlich auf, dich vor der Verantwortung zu drücken.

Energiesauger

Hass, Neid und Eifersucht sind Energiesauger, die dein Glück verhindern. Verbanne solche Emotionen aus deinem Leben. Vergeude keine unnötige Energie in negativen Aktivitäten. Konzentriere dich auf Möglichkeiten und Chancen. Verändere deinen Blickwinkel und erkenne das schöne im Leben. Umgebe dich nicht mit Menschen, die dir Energie raueben, sondern suche nach Menschen die dir zu Wachstum und Entwicklung verhelfen.

Gesundheit

Geld und Reichtum sind die am häufigsten angestrebten Ziele. Natürlich vereinfacht es dein Leben, wenn du Finanzielle gut aufgestellt bist. Anerkennung und Zuspruch beflügeln uns und verleihen Glücksgefühlen. Bei allem Streben nach Erfolg vergessen wir häufig das aller wichtigste in unserem Leben: die Gesundheit. Wenn du Krank bist, verliert alles Andere an Wichtigkeit. Wir vernachlässigen gesunde Ernährung und Bewegung.


BLOG abonnieren