Veröffentlicht am

Zusammen Alt werden – glück oder graus?

Zusammen alt werden

Wir Menschen werden immer älter und damit steigt automatisch die Chance mit unserem Partner zusammen alt zu werden. Viele Paare können damit nicht umgehen.

Im Grunde wünschen wir uns das doch alle, mit einem Partner zusammen alt zu werden. Einen Menschen an unserer Seite zu haben, den wir in und auswendig kennen, dem wir vertrauen und mit dem wir unsere gemeinsame Zeit verbringen können, jemand der  mit uns verreist und die Welt erkundet, einen Partner der mit uns die Zeit im Garten oder auf der Terrasse verbringt, der mit uns zusammen Freunde, Theater und Konzerte besucht, einfach jemanden an der Seite zu haben, der bei uns ist.

Glück nur in der Phantasie

Bei vielen Paaren ist das jedoch nur eine Wunschvorstellung, ein Traum, etwas was scheinbar nur in der Phantasie existiert. Streitereien, Unverständnis, Missgunst oder Eiversucht bestimmen die Beziehung. Viele haben sich mit der Zeit auseinandergelebt und leben mehr Nebeneinander als Miteinander. Der Partner ist da, aber nur weil man Angst vor dem Alleine sein hat, weil er zur Gewohnheit geworden ist. Ist doch schade oder? Warum gelingt es vielen Paaren nicht, eine harmonische und glückliche Beziehung zu führen? Sie haben oft nicht gelernt auf den Partner einzugehen, ihn wirklich zu verstehen, seine Bedürfnisse und Ansprüche wahrzunehmen. Jeder hat im Laufe der Zeit zu sehr sein eigenes Leben gelebt, den Partner oft nur am Rande wahrgenommen. Manchmal ist auch genau das Gegenteil der Fall, da hat ein Partner sich selber komplett aus dem Auge verloren und sich nur auf den jeweils anderen konzentriert. Egal welcher Fall eingetreten ist, auf diese Weise entsteht dauerhaft kein Glücksgefühl. Eine Partnerschaft funktioniert nur dann, wenn Beide auf einer Augenhöhe miteinander umgehen. Dies bedeutet Kommunikation und Kompromissbereitschaft. Bitte nicht falsch verstehen, Kompromissbereitschaft bedeutet nicht, dass man nur die Bedürfnisse des Partners erfüllt, sondern auch eben genauso seine eigenen. 

Die Zeit verändert uns unaufhaltsam

Wir alle verändern uns mit der Zeit, keiner bleibt wie er ist, weder in seinen Handlungen und Meinungen, noch in seinem Aussehen. In den meisten Fällen formen und beeinflussen sich Partner mit der Zeit gegenseitig und werden eher ähnlicher, sie nähern sich an. Es kann jedoch auch dazu kommen, dass sich Paare komplett auseinanderentwickeln. Bleiben wir mal bei der noch oft vertretenen, klassischen Rollenverteilung: wenn z.B. der Mann in seinem Beruf immer weiter die Karriereleiter hochklettert und dadurch seine Sichtweise deutlich beeinflusst wird, die Ehefrau auf der anderen Seite viele Jahre zu Hause ist und sich dort um den Haushalt und um die Kinder kümmert. So können sich dann Ansichten, Einstellungen und Verhalten mit der Zeit stark auseinander entwickeln. Wir brauchen Verständnis für unsere eigene Veränderung, gleichzeitig aber auch für die des Partners. Die Zeit geht an keinem Körper vorüber, wir werden älter und mit jedem Jahr verändert sich unser Aussehen. Dauerhaft Hilft da auch keine Creme und auch kein Botox. Je eher wir unsere Veränderung akzeptieren um so eher akzeptieren wir auch die Veränderung unseres Partners. Lassen wir Veränderung doch einfach zu und trauern nicht vergangenem Hinterher. Zu viele Menschen leben mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart. Die Zeit steht nicht still und es spielt keine Rolle, wer wir waren oder wie wir ausgesehen haben. Einzig und allein zählt nur wer wir heute sind.

Die Chance zur schönsten Zeit

Zusammen alt werden muss kein Schicksal sein, ganz im Gegenteil, es kann so wunderschön sein. Endlich die Zeit zusammen verbringen, welche einem im Laufe der Partnerschaft vielleicht oft gefehlt hat. Die Kinder sind aus dem Haus, im Berufsleben schaltet man einen Gang zurück. Plötzlich ist sie da, die Zeit füreinander. Genau damit können viele Paare aber nicht umgehen, sie haben nicht gelernt, Zeit miteinander zu verbringen. Die meiste Zeit des Tages waren sie früher nicht zusammen. Jetzt plötzlich sind viele Stunde vorhanden, welche man Tag für Tag zusammen verbringen kann. Eine Herausforderung, sich jetzt nicht plötzlich auf die Nerven zu gehen. Plötzlich verändert sich der Tagesablauf, die eigenen Gewohnheiten vermischen sich mit den Gewohnheiten des Partners. Es braucht Zeit bis sich Gewohnheiten verändern, genau das ist jedoch möglich – sich zu verändern, auch im vorgeschrittenen Alter. Alles was man sich „angewöhnt“ hat, kann man sich auch „abgewöhnen“ und gleichzeitig neue gemeinsame Gewohnheiten verankern.

Verzeihung ist der Schlüssel zum Glück im Alter

Es ist die Zeit zu verzeihen, alles zu vergessen, was in der Vergangenheit passiert ist. Wenn wir mit dem Partner gemeinsam alt werden wollen, dann ist es an der Zeit alles vergangene Vergangenheit sein zu lassen und uns auf die Zukunft zu konzentrieren. Was hat man sich im Laufe eines Lebens nicht alles an den Kopf geschmissen, gesagt und vielleicht auch getan. Jetzt bedeutet es: verzeihen. Dieser Schnitt ist wichtig, um eine glückliche und harmonische Zukunft führen zu können. Wenn wir uns immer weiter Vorwürfe machen, dann stehen wir unserem Glück selber im Wege. In die Zukunft zu schauen, nicht nach hinten. Neue Gemeinsamkeiten zu erkennen sind wichtige Grundlagen um glücklich und zufrieden in die Zukunft zu gehen und damit den Grundstein für ein gemeinsames Altern zu legen. 


Veröffentlicht am

Dein Weg zum Glück – (INTERVIEW)

Dein Weg zum Glück

Gibt es Wege zum Glück?

Dein Weg zum Glück? Gibt es den überhaupt? Kann man Glück lernen? Ja, man kann glücklichsein lernen. Es gibt dabei nicht nur einen Weg zum Glück, es gibt viele Wege zum Glück. Es gibt dabei auch keinen richtigen oder falschen Weg. Glück ist nicht plötzlich da, es ist ein Prozess. Ein Prozess, welchen wir ganz aktiv steuern können. Wir haben bei Anderen oft den Eindruck, dass diese mehr Glück haben als wir selber. Das liegt daran, dass wir bei Anderen nur das Ergebnis sehen, aber nicht den Weg, welcher bestiegen wurde, um dieses vermeintliche Glück zu erreichen. Wir sehen nicht den Aufwand, die Arbeit, die Anstrengung, wir sehen auch nicht die Rückschläge und Hürden, die andere hatten, um das scheinbare Glück zu erreichen. Wir sehen ausschließlich das Ergebnis. Genau das ist der Grund, warum wir das Glück bei anderen eher als Glück ansehen als bei uns selbst. Bei uns sehen wir den Weg den wir beschritten haben, daher erscheint es uns nicht als Glück. In dem wir unsere Ergebnisse, nämlich das produzierte Glück mehr wahrnehmen, steigern wir unser Bewusstsein für die eigene Leistung und damit das empfundene Glücksgefühl.

Hass, Neid und Eifersucht sind Glücksfresser!

Hass, Neid und Eifersucht sind regelrechte Glücksverhinderer. Diese Gefühle entstehen dann, wenn man mit sich selbst nicht im reinen ist, wenn man nicht zufrieden ist und man ein geringes Selbstvertrauen hat. Zu oft tragen wir diese negativen Gefühle mit uns herum, investieren Energie in Emotionen die uns nicht nach vorne bringen, die uns auf dem Weg zum Glück nicht helfen, sondern die uns herunterziehen. Verbanne Hass, Neid und Eifersucht aus deinen Gedanken und ersetze sie mit zukunftsorientierten Gefühlen. Investiere deine Energie in Gedanken, welche dich nach vorne bringen, die deine Entwicklung fördern. Energie, die du in Hass, Neid oder Eifersucht investierst ist verlorene Energien. Du wirst keinen Fortschritt auf deinem Weg zum Glück machen. Auch wenn du vielleicht eine Rache erfolgreich platziert hast, hilft dir dies auf den Weg zum Glück nicht weiter.

Steigert Geld unser Glück?

Macht Geld uns wirklich glücklich? Es hilft beim glücklich sein. Ab einer gewissen Summe des regelmässigen Einkommens, steigert Geld das glücklichsein nicht weiter, denn sonst wären ja alle super reichen auch super glücklich. Studien belegen, dass Geld ab einem Einkommen von ca. 5.000,– bis EUR – 6.000,– EUR nicht mehr wesentlich am Glücklichsein beiträgt. Je weniger Geld uns zur Verfügung steht, um so mehr unterstützt uns das Geld beim Glücklichsein. Es ist jedoch keine Voraussetzung zum Glück. Das Umfeld in dem wir Leben spielt dabei eine wesentliche Rolle. Wenn wir gefühlt reicher sind als unser Nachbar, dann fördert dies das eigene Glücklich sein. Wir vergleichen uns leider immer zu sehr mit anderen und damit machen wir unser eigenes Glück teilweise von unserem Umfeld abhängig.

Stress produzieren wir selber!

Stress verursacht man selbst. Es kommt aus dem Inneren. Du kannst sehr viel zu tun haben, immer in Aktion sein, ohne dass du Stress verspürst. Stress ist eine gelebte Einstellung, die wir selber steuern können. Wenn du dich unter Druck setzt, mit dem was du tust nicht glücklich bist, wenn du Zielen hinterherläufst, ohne den bereits getätigten Fortschritt warzunehmen, dann produzierst du deinen eigenen Stress. Stress besteht aus Ursache und Wirkung. Mit deinen Gedanken steuerst du, ob du Stress empfindest oder nicht. Dass ist jetzt einfach gesagt, die Erkenntnis, dass du für Stress selber verantwortlich bist und deine Sichtweise im Wesentlichen für die Empfindung verantwortlich ist, hilft dir dabei, die Denkweise zu verändern. Sorge dafür, dass du die Einstellung zu deinen Handlungen veränderst und du veränderst automatisch den Empfundenen Stress.

Dein Blickwinkel ist entscheidend

Dein Glück liegt in deiner Sichtweise. Du entscheidest wie du Dinge wahrnimmst. Mann kann immer von verschiedensten Richtungen auf etwas schauen und schon kommt ein anderes Ergebnis heraus. Betrachte dir doch mal folgendes Bild und schaue was du als erstes siehst?

Was hast du als erstes gesehen? Die alte oder die junge Frau. Es ist ganz unterschiedlich, der eine sieht die alte und der andere die junge Frau als Erstes. Je nach dem wie du auf etwas schaust, erkennst du eben ganz unterschiedliche Dinge. Genauso ist es im Leben. Es liegt an dir, wie du etwas betrachtest. Wenn es draussen regnet, dann kannst du den ganzen Tag jammen und schimpfen. Wird es dir dadurch besser gehen? Wahrscheinlich nicht. Du kannst es aber auch nehmen wie es ist, dich darüber freuen, dass die Blumen und Gräser nun endlich Wasser bekommen. Du kannst dich darüber freuen, mal einen schönen, gemütlichen Tag in der Wohnung zu verbinden. Vielleicht mal wieder etwas zu lesen oder dir Gedanken über Dinge zu machen, die du schon lange vor dir her schiebst.

Meide negative Einflüsse

Negative Einflüsse helfen uns zu wachsen. Sie tragen zu unserer psychischen entwickeln bei. In dem wir Hürden und Hindernisse überwinden, gewinnen wir an Stärke und schaffen auf dem Weg zum Glück größere Hürden zu überwinden. Jemand der Hochsprung lernt, beginnt ja auch nicht sofort mit der 2 Meter Latte, er steigert sich Stück für Stück. Jede neue Hürde die er nimmt, verhilft ihn dabei künftig eine höhere Hürde nehmen zu können. Negative Einflüsse sind also bis zu einem gewissen Grad für unser Wachstum wichtig. Es geht also viel mehr darum, wie du mit ihnen umgehst. Wenn du sie umgehen und verhindern kannst, dann tu es. Wenn Sie jedoch nicht vermeidbar sind, dann nutze Sie für dein Wachstum.


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Eigenlob stinkt nicht – Liebe dich selber!

Eigenlob, Liebe dich selbst

Eigenlob stinkt nicht!

Verkäufer sein ist eine echte Herausforderung. Ständig verändert sich der Markt. Der Wettbewerb wird stärker und unsere Ziele werden ständig nach oben korrigiert. Wer es nicht schafft sich selbst zu motivieren, bleibt auf der Strecke.

Wenn du dich nicht lobst, wer soll es denn dann tun? Unser Vorgesetzter? Der Vertriebsleiter, der Gruppenleiter oder gar der Geschäftsführer? Vergiss es! Alle stecken viel zu sehr in ihrem Tagesgeschäft, als dass sie sich um deine Belange kümmern könnten. Ja, ok, es wäre deren Job, nur kannst du dich darauf nicht verlassen. Sonst wartest du vielleicht bis du den ersten Schimmel angesetzt hast.

In Wahrheit hast du nur eine Person, auf die du dich verlassen kannst: Und die bist du selbst. Genau da liegt unser Problem. In unsere Kindheit wurden wir viel zu oft mit negativen Glaubenssätzen belastet. Da gab es Sprüche wie „Eigenlob stinkt“, „Bleib‘ mal auf dem Boden der Tatsachen“, „Steh‘ nicht so viel vor dem Spiegel“, „Sei nicht so selbstverliebt“ usw. Alles Aussagen, die wir ständig mit uns herumschleppen und die sich in unserem Unterbewusstsein gefestigt haben. Jetzt sollen wir genau das Gegenteil davon tun, was uns eingetrichtert wurde. Wir sollen uns plötzlich selbst loben, uns selbst gut finden. Eigenlob soll richtig sein? Damit müssen wir unsere Glaubenssätze erstmal umdrehen und verstehen, dass wir es uns wert sein dürfen, unsere eigene Leistung anzuerkennen. 

Geniesse den Erfolg

Wenn du ein Ziel erreicht hast, dann darfst du dich aus ganzem Herzen darüber freuen. Du darfst die Freude sichtbar machen und das geile Gefühl zulassen. Viel zu oft laufen wir unseren Zielen so stark hinterher, dass wir vor lauter Druck die tollen kleinen Momente gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Jeder Verkaufsabschluss ist eine Leistung, die wir erbracht haben. Unser ganzes Tun ist darauf ausgerichtet, einen Abschluss zu erzielen. Warum sollen wir uns darüber dann nicht freuen dürfen? Ich rede nicht von großen und außergewöhnlichen Abschlüssen, sondern von jedem einzelnen. Egal wie klein der Verkauf auch sein mag, er ist das Ergebnis deines Tuns und somit auch wert, sich darüber zu freuen.

Lasse die Gefühle zu und spüre die Energie. Du kannst stolz auf dich sein und dich selbst loben, wenn dir etwas gelungen ist. Ich selbst habe es mir zum Ritual gemacht, mir nichts einfach so zu kaufen. Immer wenn ich etwas haben möchte, dann kaufe ich es mir als Belohnung für etwas, was ich erreicht habe. Freue ich mich auf ein Eis im Sommer, dann gönne ich es mir, wenn ich einen Verkaufsabschluss erzielt habe. Wünsche ich mir ein paar neue Schuhe, dann schenke ich mir diese für etwas, für das ich mich gerne belohnen möchte. Jede Belohnung und die Freude über die Belohnung sorgt dafür, dass in deinem Gehirn das so wichtige Dopamin, einer der wichtigsten Glücksbotenstoffe, ausgeschüttet wird. Dies wiederum sorgt für echte Glücksgefühle. 

Belohne dich selber

Je öfter du diese verspürst, umso mehr steigerst du dein Glücklichsein. Indem du dich selbst belohnst und lobst, erzeugst du intrinsische Motivation. Du erzeugst eine Motivation, die dich von innen antreibt und produzierst auf dem Weg Energie und Leistungsstärke. Bringe dir selbst Respekt entgegen. Zeige, dass du etwas wert bist und erkenne deine Leistung an. Schenke dir immer wieder eigene Magic Moments. Es ist wichtig, nicht nur die großen, sondern auch die kleinen Erfolge wahrzunehmen. Jeder Schritt führt zu mehr Glück in deinem Leben. Glückliche Menschen sind seltener krank, sind leistungsstärker, sind beliebter, werden älter, sind kreativer und sie begeistern ihre Kunden. Eine ganze Menge Gründe, um sich mal wieder selbst zu loben, oder?


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Glücksscheine- Glücksmomente der Zweisamkeit (BUCHTIPP)

Glücksscheine

12 GLÜCKSSCHEINE – GLÜCKSMOMENTE DER ZWEISAMKEIT FÜR PAARE, FREUNDE UND ANDERE!

12 Glücksscheine: Gutscheine mit tollen Ideen zum Verschenken. Schenke doch mal wieder ein bisschen Glück! 

In Zeiten des Konsums und der großen Geschenke verlieren wir oft das Wesentliche aus den Augen – die Zweisamkeit.

Glücksmomente dank Glücksscheine

Einfach mal wieder Zeit mit dem Partner oder einem guten Freund verbringen. Wirkliche Glücksmomente zu zweit genießen. Dieses Gutscheinheft bietet dir liebevolle Geschenkgutscheine mit tollen Ideen. Sei dir der Dankbarkeit, Überraschung und Freude deines Beschenkten sicher. Freude zu schenken kann so einfach sein.  Zwölf Glücksscheine, die du an jeweils die gleiche Person oder unterschiedliche Personen verschenken kannst. Verschenke echtes Glück, etwas mit Herzen, etwas Originelles.

Verschenke Liebe und Glück

Wie lange ist es her, dass du deinem Partner mal wieder einfach so, vielleicht sogar ganz ohne Anlass etwas geschenkt hast. Je länger eine Beziehung besteht um so vergesslicher werden wir darin, unserem Partner mal wieder Magic Moments zu bereiten. Oft reicht es dann nur noch zu den Blumen zum Geburtstag. Die Glücksscheine bieten dir die Möglichkeit, mal wieder Zeit zu zweit zu verschenken. Einfach mal wieder für den Partner oder einem guten Freund/Freundin dazu sein.

Glücksscheine für Firmen auch personalisiert möglich

Bitte Firmen- und Mengenpreise anfragen

12 Glücksscheine

  • Glücksschein: für einen Tag mit mir ganz nach deiner Vorstellung
  • Glücksschein: für einen Abend mit mir in deinem Lieblingsrestaurant
  • Glücksschein: für einen Kinoabend mit mir in einem Film deiner Wahl
  • Glücksschein: für eine Fahrradtour mit mir inklusive Picknick
  • Glücksschein: für einen Wellnesstag mit mir
  • Glücksschein: für einen Abend gemeinsam Kochen
  • Glücksschein: für eine kleine Überraschung
  • Glücksschein: für einen Theaterbesuch mir mir in ein Stück deiner Wahl
  • Glücksschein: für einmal richtig zuhören, auch wenn gerade meine Lieblingsserie läuft
  • Glücksschein: für ein ausgiebiges Frühstück mit mir am Ort deiner Wahl
  • Glücksschein: für den ersten Drink und einen super Abend
  • Glücksschein: für eine durchtanzte Nacht mit mir
Eigenbestimmtes Leben, Glücklich sein, Eigenverantwortung

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Keynote Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Weit über zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen, als gefragter Vortragsredner, Autor und im Zuge seiner Unternehmensberatung weiter.

ABO abonnieren


Anfrage für Firmen- und Mengenpreise


Veröffentlicht am

Glückswegebuch – trainiere Dein Glück (BUCHTIPP)

Glückswegebuch

In diesem Glückswegebuch erfährst du 52 Wege zum glücklicheren Leben. Es ist ein Arbeitsbuch, eine Art Tagebuch, mit dem du 52 Wochen (1 Jahr) die Wege zum glücklicheren Leben intensiv trainierst. Zum Glück gibt`s…Wege. Du kannst das Trainingsbuch als Ergänzung zum Buch „GLÜCKSMACHER: zum Glück gib`…Wege“ sehen oder als eigenständiges Produkt. Es ist nicht zwingend erforderlich, dass du „GLÜCKSMACHER“ zuvor gelesen hast, es ist aber vorteilhaft um Zusammenhänge noch besser zu verstehen.

Jede Woche eine Aufgabe – die dich deinem Glück näher bringt

Warum lohnt es sich glücklich zu sein

Glückliche Menschen arbeiten besser mit anderen zusammen, sind kreativer in den Prozessen, lösen ihre Probleme deutlich schneller, sie verfügen über mehr Energie, sind optimistischer und kommen daher besser zu positiven Ergebnissen, sind engagierter, seltener krank und lernen schneller, machen weniger Fehler und treffen bessere Entscheidungen. 

Eine ganze Menge an Eigenschaften, die doch sehr erstrebenswert sind, oder? Glücklichere Menschen sind demnach in fast allen Lebenslagen – Arbeit, Familie Freunde -beliebter und erfolgreicher. Das Glücklichsein ermöglicht dir, in Deinem Leben besser voranzukommen. Es öffnet Türen und Chancen. Du bildest Dich im Leben immer wieder weiter, Schule, Studium, Fortbildung, Seminare. Wie viel trainierst Du für Dein Glücklichsein? Wenn Du Dir die genannten Vorteile des Glücklichseins anschaust, ist es doch mehr als lohnenswert, Zeit in das Thema mit Hilfe des Glückswegebuch zu investieren.

Du bist der Schmied deines Lebens -also beginne das Schmieden!

Lasse dich nicht von deinem inneren Schweinehund aufhalten. Entscheide dich für dein Glück. Hole alles aus deinem Leben heraus was möglich ist. Frauen werden im Durchschnitt 83 Jahre alt und Männer 79 Jahre, dass ist dein Zeitfenster. Wir haben kein zweites Leben. Wenn die Zeit abgelaufen ist, dann ist es zu spät. Jetzt ist der Richtige Zeitpunkt etwas in deinem Leben zu verändern. Diese Glückstrainingsbuch hilft dir dabei, Dinge zu verändern. Dein Leben mit anderen Augen zu betrachten und deinem Glück auf die Sprünge zu helfen.

Ohne Training kein Erfolg

In allen Lebenslagen sind wir gewohnt zu trainieren. Wir haben verstanden, dass wir etwas dafür tun müssen um erfolgreich zu sein. Ob beim Sport, im Beruf oder beim Hobby ohne Training können wir keine wirklich gute Leistung erbringen. Wir wissen, je mehr zeit wir für Übungen investieren, um so besser werden unsere Ergebnisse sein.

Warum verstehen wir das denn dann bei unserem Glück nicht? Wir glauben immer, das Glück kommt ganz von alleine. Entweder wir haben es, oder wir haben es nicht. So ist es aber nicht. Glück entsteht aus Ursache und Wirkung. Deine Handlungen und Entscheidungen aus der Vergangenheit sind dein Glück von heute. Deine Entscheidungen und Handlungen von heute, werden dein Glück von morgen. Du entscheidest also ganz alleine über dein Glück. Im Glückswegebuch erfährst du Wege, wie du dein eigenes Glück trainieren kannst.

Eigenbestimmtes Leben, Glücklich sein, Eigenverantwortung

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Keynote Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Weit über zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen, als gefragter Vortragsredner, Autor und im Zuge seiner Unternehmensberatung weiter.

Buch bestellen

Klicke auf das Cover vom „Dein Glücksmacher“ und führe die Bestellung fertig durch. Es steht dir fast jede Art von Zahlungsart zur verfügung. Wenige Tage später hälst du dein Trainingsbuch in der Hand.

Anleitung lesen

Im Buch erhält du von mir eine genaue Anleitung, wie du mit den Aufgaben am sinnvollsten umgestellt. Für jede Woche gibt es eine Aufgabe und das 12 Monate lang. Keine Angst, der Zeiteinsatz ist sehr grenzt und lässt sich problemlos in deinen Tagesablauf integrieren.

Aufgaben umsetzen

Nun ist es an dir, die Aufgaben umzusetzen und dein glücklich sein zu trainieren. Wichtig ist, dass du die ersten 6 Wochen dran bleibst, danach geht die Handlung in eine Gewohnheit über und du vermisst etwas, wenn du deine Wöchentliche Aufgabe nicht angehst.

Bestelle jetzt deinen Weg zum Glück – DEIN GLÜCKSWEGEBUCH


BLOG abonnieren

Veröffentlicht am

Glücksmacher – zum Glück gibt’s Wege… (BUCHTIPP)

Glücksmacher – von dem Experten für glückliches Leben Stefan Dederichs

Zum Glück gibts … Wege. Glück kommt nicht von allein. Doch dem Glück kann man entgegengehen – denn es gibt Wege zum Glück. Und Glücksmacher kennen diese. Statt ein Leben lang auf Glücksmomente zu warten, legen Glücksmacher den Fokus auf das eigene Denken und Handeln. Sie haben eine realistisch positive Sicht auf die Welt, schieben nicht alles auf die äußeren Umstände. Sie reflektieren vielmehr, wie ihr Handeln zur gegenwärtigen Situation beigetragen hat.

Achte darauf, wie du mit dir umgehst!

Denn der bewusste und achtsame Umgang mit uns selbst und anderen, unsere Gedanken und das daraus resultierende Handeln bestimmen wesentlich das Glücklich-Sein. Klingt einfach? Aber warum sind dann nicht alle Menschen die Macher ihres eigenen Glücks? Ganz einfach: Sie kennen die Wege zum Glück nicht. Doch die liefert jetzt Stefan Dederichs in »Glücksmacher« mit vielen Impulsen und Erfahrungen aus dem vollen Leben. Er erzählt, wie er es selbst aus der Depression heraus zu einem lebensfrohen, ausgewogenen selbstbewussten Menschen geschafft hat, der Chancen ergreift und sein Leben aktiv gestaltet. 

So findest und gehest du deinen persönlichen Weg zum Glück!

Glücksmacher

SEI DEIN EIGENER GLÜCKSMACHER – WARUM LOHNT ES SICH GLÜCKLICH ZU SEIN?

Glückliche Menschen arbeiten besser mit anderen zusammen, sind kreativer in den Prozessen, lösen ihre Probleme deutlich schneller, sie verfügen über mehr Energie, sind optimistischer und kommen daher besser zu positiven Ergebnissen, sind engagierter, seltener krank und lernen schneller, machen weniger Fehler und treffen bessere Entscheidungen. Eine ganze Menge an Eigenschaften, die doch sehr erstrebenswert sind, oder? Glücklichere Menschen sind demnach in fast allen Lebenslagen – Arbeit, Familie Freunde -beliebter und erfolgreicher. Das Glücklichsein ermöglicht dir, in Deinem Leben besser voranzukommen. Es öffnet Türen und Chancen. Du bildest Dich im Leben immer wieder weiter, Schule, Studium, Fortbildung, Seminare. Wie viel trainierst Du für Dein Glücklichsein? Wenn Du Dir die genannten Vorteile des Glücklichseins anschaust, ist es doch mehr als lohnenswert, Zeit in das Thema zu investieren.

Glücksmacher

NICHT ERFOLGT IST DER SCHLÜSSEL ZUM GLÜCK, SONDERN GLÜCK IST DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG – WENN DU GERN TUST, WAS DU TUST, WIRST DU AUCH ERFOLGREICHER SEIN!

Stefan Dederichs
Glücksmacher, Eigenbestimmtes Leben, Glücklich sein, Eigenverantwortung

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen als gefragter Vortragsredner und Autor weiter.

Als Kind gehänselt, als Jugendlicher einsam und depressiv, Selbstmordversuch mit 18. Der heutige Erfolgsunternehmer, Top-Verkäufer und Vortragsredner Stefan Dederichs bewegte sich lange Zeit im Nichts, lebte, und nahm dennoch nicht am Leben teil. Heute führt er ein entspanntes, ausgeglichenes und glückliches Leben Wie der Titel bereits andeutet, schildert Stefan Dederichs in seinen Vortrag Wege zum Glück – und das nicht psychologisch abgehoben, sondern auf sehr persönliche Weise. Er nimmt den Zuhörer im wahrsten Sinne des Wortes mit, erzählt seine Geschichte und leitet aus seinen Erfahrungen die wesentlichen Faktoren ab, die ihn zu Glück und Zufriedenheit geführt haben. Damit macht er das Thema Glückssuche greifbar. Zuhörer finden Ansätze um Ihr Lebensglück auf eine echte und wahre Glücksstufe zu heben.  

Lesung zum Buch Glücksmacher

Zum Glück gibt`s Wege, welche verrät Stefan Dederichs in seinem neuen Buch Glücksmacher. Glück kommt nicht einfach so, man kann es lernen. In seinen Lesungen gibt er kurzweiligen Einblick in sein Buch und untermauert dies mit weitergehenden Informationen zu Hintergründe und Möglichkeiten. Zuhörer sind begeistert und inspiriert.

Sein Leben verlief nicht immer so positiv. Es gab eine für ihn sehr schwere Zeit. Für seine neue und sehr positive Lebenseinstellung musste er sehr stark arbeiten und kämpfen. Seine Jugend begann holpriger, als man sich das wünschen würde. Erlerne, auch Du, wie Du dein Leben glücklich und positiv veränderst. Glückliche Menschen sind erfolgreicher und beliebter. Du, alleine entscheidest über Dein Leben, niemand anderes. 

Dein Kopf, Herz und Bauch sind für Dein Leben verantwortlich.

Verantwortung

Es ist zeit Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Schiebe nicht immer alles auf die Umstände oder auf andere. Alles was in deinem Leben passiert, basiert auf Grund von Handlungen und Entscheidungen aus der Vergangenheit. Suche also Fehler oder Gründe für Unzufriedenheit erst mal bei dir, bevor du anderen die Schuld gibst. Du hast die Möglichkeit etwas zu verändern, immer und zu jeder Zeit. Höre endlich auf, dich vor der Verantwortung zu drücken.

Energiesauger

Hass, Neid und Eifersucht sind Energiesauger, die dein Glück verhindern. Verbanne solche Emotionen aus deinem Leben. Vergeude keine unnötige Energie in negativen Aktivitäten. Konzentriere dich auf Möglichkeiten und Chancen. Verändere deinen Blickwinkel und erkenne das schöne im Leben. Umgebe dich nicht mit Menschen, die dir Energie raueben, sondern suche nach Menschen die dir zu Wachstum und Entwicklung verhelfen.

Gesundheit

Geld und Reichtum sind die am häufigsten angestrebten Ziele. Natürlich vereinfacht es dein Leben, wenn du Finanzielle gut aufgestellt bist. Anerkennung und Zuspruch beflügeln uns und verleihen Glücksgefühlen. Bei allem Streben nach Erfolg vergessen wir häufig das aller wichtigste in unserem Leben: die Gesundheit. Wenn du Krank bist, verliert alles Andere an Wichtigkeit. Wir vernachlässigen gesunde Ernährung und Bewegung.


BLOG abonnieren